Skip to main content

SPIEL ’18 – Alexander’s Top 10

Nachdem ich meinen ersten Besuch der Internationalen Spieletage bereits einige Jahre aufgeschoben habe (meist aus Urlaubs- oder Budgetgründen), soll die Spiel ’18 nun meine erste Spiel werden. Wie die meisten, die sich etwas intensiver mit dem Hobby Brettspiele beschäftigen, schaue auch ich bereits seit Wochen in die Liste der Neuerscheinungen nach den Titeln, die ich unbedingt haben muss oder mich zumindest interessieren. Hier meine Top 10 mit Stand drei Wochen vor Messe-Start:

  1. 1st & Roll (R&R Games): Als aktiver Football-Spieler kann ich mir einen Titel mit American Football-Thema nicht entgehen lassen. Dies ist der Nachfolger zum 2011 erschienen 1st & Goal
  2. Shibuya (New Board Game Party): Ein abstraktes Spiel für zwei bei dem es darum geht seine Fußgänger als erster sicher auf die andere Straßenseite der berühmten Kreuzung am Bahnhof Shibuya in Tokyo zu bringen. Da ich selber bereits über diese Kreuzung gegangen bin und abstrakte Spiele mag, ist dies für mich ein recht sentimentaler Titel.
  3. Tsukiji (Redbox): Noch ein Titel mit Japan-Thema. Auf dem Tsukiji-Fischmarkt feilschen wir als Restaurantbesitzer um den frischen Fang, der heute auf den Tellern der Gäste landen soll. Mit dem Auktionsmechanismus lassen sich Preise zu eigenen Gunsten manipulieren und die Yakuza schaut ebenso ab und an vorbei um nach dem Rechten zu schauen (um nicht zu sagen Schutzgeld einzutreiben).
  4. Welcome To… (Blue Cocker Games): Als Architekten stampfen wir eine Nachbarschaft aus dem Boden, bauen Pools, Gartenzäune, Gärten usw. Besonders hübsche Häuserreihen bringen bei diesem Titel viele Punkte ein.
  5. Dice Fishing: Roll and Catch (Homosapiens Lab): Ein entspanntes Würfelspiel, das zum netten Absacker taugt. Wer die dicksten Fische an den Haken bekommt, gewinnt.
  6. Trick’n’Trouble (Frosted Games): Bei diesem Spiel handelt es sich um die deutsche Version des eigentlich schon 2014 erschienen Familiar’s Trouble. Mit der Änderung des Thema und sehr vielen Anspielungen auf klassische Computerspiele ein Titel den ich mir kaum entgehen lassen kann.
  7. Ein Fest für Odin: Die Norweger (Feuerland Spiele): Die Norweger ist die erste Erweiterung zu Ein Fest für Odin meinem liebsten Rosenberg-Puzzler.
  8. Azul: Stained Glass of Sintra (Plan B Games): An Azul führte in diesem Jahr sowohl beim Spiel des Jahres als auch beim Deutschen Spielepreis kein Weg vorbei. Von daher bin ich auf den Nachfolger gespannt.
  9. Scythe: Aufstieg der Fenris (Feuerland Spiele): Kaum ein Titel kam bei mir dieses Jahr öfter auf den Tisch als Scythe. Da ist es einfach nur logisch, dass auch die dritte Erweiterung auf meiner Liste landet. Daneben habe ich noch weiteres Zubehör wie die Neopren-Spielmatte vorbestellt.
  10. Gugong (Game Brewer): Gugong konnte ich bereits auf der Berlin Brettspiel Con antesten und hat mir sehr gut gefallen. Schönes Thema, nette Mechaniken und so auch wenig verwunderlich, dass der Titel vorbestellt wurde.

Das wäre dann meine Top 10. Was steht bei euch so auf der Liste? Bei wieder einmal über 1.000 Neuankündigungen fällt die Wahl nicht gerade leicht.

Welche Titel letztendlich nach der Spiel ’18 bei mir im Regal gelandet sind, dann nach der Messe in einem ausführlichen Loot-Artikel.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *